ORDIX und der Klimaschutz

ORDIX_und_der_Klimaschut_20200415-132100_1
Selten wurde unsere Umwelt so geschont wie heute – leider aufgrung einer schrecklichen Pandemie. Aber auch darüber hinaus müssen wir uns der Verantwortung gegenüber unserem Klima stellen und zur Verbesserung des Klimas beitragen. ORDIX ist bereits in vielen Bereichen aktiv und wir werden auch in Zukunft weitere Verbesserungen in punkto Nachhaltigkeit und Umweltschutz in Angriff nehmen.

Wie eine gute Infrastruktur dem Klima helfen kann

Gerade jetzt in Zeiten der Corona-Krise wird deutlich, wie wichtig eine funktionierende Infrastruktur sowie passende Tools und Hardware für die Arbeit im Homeoffice sind. Virtuelle Meetings, Webinare, Telefonkonferenzen vom heimischen Schreibtisch – auch wenn diese Maßnahmen jetzt unabdingbar sind, so haben wir auch schon vor dieser Krise darauf gesetzt, dass unsere Mitarbeiter remote und standortunabhängig arbeiten können.

Auch unser Seminarzentrum bietet die Möglichkeit, an unseren Seminaren in virtuellen Klassenzimmern und in Form von Webinaren teilzunehmen.

Diese Flexibilität hilft letztendlich auch, lange Fahrten zu Kunden oder Geschäftsstellen zu umgehen und CO2 einzusparen (die kurzen Fahrten können die Kollegen mit dem geleasten Firmenfahrrad vornehmen). Gänzlich umgehen kann man die geschäftlichen Fahrten natürlich nicht. Bei 180 Beratern, von denen normalerweise ein Großteil zwischen ihrem zu Hause, der Geschäftsstelle und unseren Kunden pendeln, kommen einige Kilometer zusammen. Aber auch dabei setzen wir auf neueste Standards wie die neue Euro 6d-Temp-Norm, um den Energieverbrauch und Ausstoß von Stickoxiden und Feinstaub zu verringern. Zusätzlich wird unsere Fahrzeugflotte mehr und mehr um E-Autos erweitert und der Strom für diese Fahrzeuge kommt von unseren eigenen E-Tankstellen. Bei unserer Geschäftsstelle Paderborn werden diese sogar durch eine firmeneigene Photovoltaikanlage gespeist.
Vor kurzem fand in unserer Geschäftsstelle Wiesbaden ein internes Klima-Meetup statt, bei dem Vorschläge zum Klimaschutz bei ORDIX gesammelt wurden. Neben vielen Punkten, die bereits umgesetzt werden (PVC-freie Taschen, digitale Seminarunterlagen, Firmenfahrrad, etc.), sollen nun auch interne IT-Projekte unserer Studenten einen Beitrag zum Klimaschutz bei ORDIX leisten.

Fahrgemeinschaften bilden

Eine Idee ist die Programmierung und Einführung einer digitalen, firmeninternen Mitfahrzentrale. Ein Thema, dass ORDIX auch schon vor der Klimadiskussion verfolgt hat, denn Fahrgemeinschaften werden seit 30 Jahren – also von Beginn an – gefordert und gelebt. Die digitale Mitfahrzentrale soll in Zukunft die Koordination noch einmal vereinfachen und die Mitarbeiter dabei unterstützen und motivieren, ihre Fahrten sinnvoll zu planen. Ebenso verfolgen wir weiterhin unser Programm zur Optimierung und Digitalisierung unserer internen Prozesse. Darüber berichten wir dann ausführlicher in einem weiteren Beitrag.

Wir bleiben dran!

ORDIX geht dem Thema Nachhaltigkeit auch in Verbindung mit dem Klimaschutz aufmerksam nach und bezieht seine Mitarbeiter in die Maßnahmen und in die Ideenfindung weiterer Ansätze und Vorgehen ein. Diese Aufgabe bleibt ein stetig fortlaufender Prozess, den wir motiviert und engagiert weiter verfolgen.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://blog.ordix.de/