Unsere erste Praxisphase (IDS/IPS) bei der ORDIX AG

Unsere erste Praxisphase (IDS/IPS) bei der ORDIX AG

Hallo zusammen, wir sind zwei der neuen Studenten bei der ORDIX AG, Simon und Leonie, und wir haben vor Kurzem unsere erste Praxisphase bei der ORDIX AG abgeschlossen, von der wir ein wenig erzählen möchten.

Aber zuvor stellen wir uns kurz vor:

Seit Oktober 2018 sind wir bei der ORDIX AG als duale Studenten gestartet. Wir studieren IT-Sicherheit an der Hochschule Darmstadt und starten jetzt im April in das 2. Semester. Während ich, Simon, schon einige Vorkenntnisse in der Informatik durch meine vorherige Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration gesammelt habe, bin ich, Leonie, als völlige Neueinsteigerin zur ORDIX AG gekommen.

Aufgabe für die Praxisphase - was haben wir gemacht? 

Da die erste Praxisphase an der Hochschule Darmstadt nur sechs Wochen lang ist, stehen die jeweiligen Unternehmen häufig vor der schwierigen Aufgabe, für die "Neulinge" ein interessantes und sinnvolles Projekt für diese kurze Zeit zu finden. Die ORDIX AG hat sich einige Gedanken gemacht, sodass wir wirklich spannende Aufgaben in dieser Zeit bearbeiten konnten. Das allgemeine Thema des Projekts war verschiedene IDS/IPS zu testen und zu evaluieren.

IDS/IPS stehen hierbei für Intrusion Detection Systems und Intrusion Prevention Systems. Programme, die ein Gerät oder Netzwerk überwachen und vor Angriffen oder Fehlausfällen schützen sollen.

Konkret bedeutet das, dass wir verschiedene IDS auf virtuellen Testumgebungen installiert haben und uns anschließend verschiedene Angriffe überlegt und durchgeführt haben, um zu testen, inwiefern die IDS diese erkennen oder verhindern können.

Selbständiges oder angeleitet - wie war unser Arbeitsalltag? 

Bereits in der ersten Praxisphase haben wir sehr selbstständig gearbeitet und konnten uns unsere Arbeitswochen größtenteils selbst organisieren. Mit regelmäßigen Rückmeldungen an unseren Projektbegleiter überlegten wir uns geeignete Vorgehensweisen und testeten eigenständig jeweils verschiedene Tools auf den unterschiedlichen Systemumgebungen.

Zur Arbeit gehörte auch, unser Vorgehen bei der Installation und Konfiguration der einzelnen Systeme oder den durchgeführten Angriffen angemessen zu dokumentieren, sowie auch die Testergebnisse in einer Matrix festzuhalten. Am Ende der Praxisphase wurde das Projekt dann einigen Kollegen aus dem Unternehmen vorgestellt.

Unser Fazit der ersten Wochen bei ORDIX

Ungeachtet des Projekts, das man bearbeitet, herrscht bei der ORDIX eine entspannte Atmosphäre. Die Kollegen sind alle freundlich und stehen bei Fragen immer zur Verfügung. Durch die Gleitzeit sind die Arbeitszeiten flexibel, sodass man seinen Arbeitstag auch seiner Freizeit anpassen kann.

Alles in allem fühlen wir uns bei der ORDIX AG sehr wohl und können es kaum abwarten in die nächste Praxisphase zu starten!

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 20. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)