Erfahrungsbericht: PMO - perfekter Start ins IT-Projektmanagement

pm-rzk

Der Einsatz in einem Projekt Management Office (PMO) ist ein perfekter Start in die Welt des IT-Projektmanagements. Davon bin ich nach meiner zweijährigen Erfahrung, die ich im PMO eines großen deutschen Kreditinstitutes sammeln konnte, überzeugt.

Nach Abschluss meines Studiums der Betriebswirtschaftslehre fand ich meinen Berufseinstieg bei der ORDIX AG. Nach einer Einarbeitungsphase konnte ich schon schnell meine Fähigkeiten beim Kunden einbringen. Die Tätigkeit im PMO war mein erstes Kundenprojekt. Hilfreich waren vor allem Teamarbeit sowie der Austausch und die Unterstützung der Kollegen, die den Einstieg in das Berufsleben problemlos und angenehm gestalteten. Darüber hinaus half mir die interne Kommunikation bei ORDIX, bspw. der regelmäßige Austausch mit meinem Teamleiter sowie mit meiner Mentorin. 

Generell eignet sich das PMO meiner Meinung nach sehr gut für Berufseinsteiger. Man bekommt die notwendigen Projektmanagement-Werkzeuge und Erfahrung im Projektmanagementbereich an die Hand und hat die Gelegenheit, für sich die Möglichkeiten in den Projektmanagement-Bereichen zu entdecken.

Mein Alltag im PMO war sehr abwechslungsreich. Schon schnell habe ich beim Kunden eigene Projekte zugeteilt bekommen, die ich unterstützend für den Projektleiter und das ganze Projektteam betreut habe. Als PMO-Mitarbeiterin begleitete ich das Projekt vom Genehmigungsprozess und Projektstart über die Steuerung bis hin zur Realisierungsphase und Nachkalkulation. So lernt man aktiv das Vorgehensmodell des Unternehmens kennen und wendet dies direkt in der Praxis an. 

Abhängig von der Projektphase gestalten sich die Aufgaben im PMO. So fallen zum Projektstart z.B. Aufgaben wie die Ressourcenplanung, die Vorbereitung der Informationen für den Projekt- Genehmigungsprozess sowie das Anlegen der Projektdaten im Planungstool an. Nachdem das Projekt erfolgreich gestartet ist, hat man als PMO-Mitarbeiter gewisse Regeltätigkeiten, die zur Steuerung des Projektes beitragen. Um die Kontrolle über das Budget und Ressourcen des Projektes zu behalten und rechtzeitig auf die Abweichungen reagieren zu können, werden regelmäßig Planungsübersichten, Plan-Ist-Vergleichstabellen, Kostenpläne und Forecasts erstellt. Dabei steht man oft in der Abstimmung mit der Controlling-Abteilung. Neben den Regelaufgaben, die man im Laufe des Projektes erfüllt, bekommt man immer wieder die Gelegenheit auch bei den anderen Projektaktivitäten zu unterstützen wie z.B. Vorbereitung und Organisation des Projekt Kick-Offs oder Workshops, begleiten der Jour Fixes, Erstellung und Pflege der Projektdokumentation und Statusberichtserstellung. Die vielfältigen Aufgaben bringen die nötige Abwechslung in den Alltag und machen die Arbeit interessant.

Meine Tätigkeit im PMO habe ich als Möglichkeit genutzt, den Projektmanagementprozess in einem Unternehmen kennenzulernen und bei diesem Prozess mitzugestalten. Abstimmungen mit dem Projektleiter und mit den anderen Projektmitarbeitern sowie abteilungsübergreifender Austausch – all das war eine sehr wertvolle Erfahrung. Auf diese Weise wird man in den IT-Projektmanagementprozess integriert und hat die Möglichkeit, die unterschiedlichen Bereiche des Projektmanagements kennenzulernen. Es ist eine gute Grundlage, um die Weiterentwicklung im Bereich Projektmanagement fortzusetzen, ganz egal ob in Richtung Testmanagement, Business Analyse oder Projektleitung. Dabei hat man als Mitarbeiter der ORDIX AG den Vorteil, dass man die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten, wie Schulungen und Zertifizierungen im Bereich Projektmanagement, nutzen kann. Mit einem individuell entwickelten Ausbildungskonzept und Coaching der erfahrenen Kollegen habe ich schnell die gestellten Ziele erreicht.
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Donnerstag, 21. November 2019

Sicherheitscode (Captcha)