X

Schön, dass Sie sich für unseren
Blog interessieren!

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden
und abonnieren Sie den Blog-Newsletter

1 Minuten Lesezeit (129 Worte)

Fünf vor zwölf: Kein RAC mehr in der SE2 / 19c (Teil 4/4)

OracleVM  

Eine Alternative, Funktionen wie Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit der abgekündigten RAC Option für SE2 abzubilden, bietet die Ebene der Virtualisierung.

Oracle bietet mit Oracle VM eine supportete Lösung, Oracle Datenbanken virtualisiert zu betreiben. Der Oracle VM Server unterstützt bei der Einrichtung sogenannter Server Pools, auf denen einzelne virtuelle Maschinen auf Shared Storage betrieben werden können. Load Balancing kann hierbei durch manuelle oder automatisierte Verschiebung der VM innerhalb des Server Pools realisiert werden.

Im Falle eines Fehlers auf einem VM Host kann eine VM auch im Zuge einer Live Migration verlagert werden. Eine gewisse Hochverfügbarkeit ist bei dieser Infrastruktur damit ebenfalls implementiert.

Wenn Sie wissen möchten, ob eine solche Lösung für Ihre Umgebung in Frage kommt und wie diese lizenztechnisch zu realisieren ist, dann beraten wir Sie gerne.


Senior Chief Consultant bei ORDIX.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 01. Juli 2022

Sicherheitscode (Captcha)

×
Informiert bleiben!

Bei Updates im Blog, informieren wir per E-Mail.

Weitere Artikel in der Kategorie