X

Schön, dass Sie sich für unseren
Blog interessieren!

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden
und abonnieren Sie den Blog-Newsletter

3 Minuten Lesezeit (685 Worte)

Oracle APEX-Service-Komponente

Im vorherigen Beitrag dieser Serie wurde erläutert, warum Sie den APEX-Service verwenden sollten und wie Sie mit der Nutzung dieses Dienstes in OCI beginnen. Darüber hinaus haben wir eine APEX- Service-Instanz erstellt. Mit diesem Beitrag geben wir Ihnen einen Überblick über die Oracle APEX-Service-Komponente zu geben.

APEX-Service Seite - Weboberfläche mit vielen Funktionen

Die folgende Abbildung gibt Ihnen einen Überblick über den APEX-Service, den wir in unserem letzten Beitrag erstellt haben. Sie können die APEX-Service-Seite verwenden, um einen neuen APEX-Service zu erstellen oder auf die Details des bestehenden APEX-Service zuzugreifen.

Die folgenden Optionen werden angezeigt, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das drei-Punkte-Menü klicken:

  • View Details: Zeigt die Seite APEX-Service Details an.
  • Launch APEX: Zeigt die Oracle APEX-Anmeldeseite an.
  • Launch Database Actions: Bietet Zugriff auf APEX-Service Komponenten.
  • Stop or Start: Die angezeigte Option hängt vom aktuellen Status der APEX-Dienstinstanz ab. Wenn die Instanz ausgeschaltet ist, wird Start angezeigt, andernfalls Stopp.
  • Restart: Starten Sie den APEX-Dienst neu, indem Sie die zugrunde liegende Autonomous Database-Instanz neu starten.
  • Copy OCID: Kopieren Sie den Oracle Cloud Identifier (OCID). Die meisten Oracle Cloud Infrastructure-Ressourcen verfügen über eine von Oracle zugewiesene eindeutige ID, die als Oracle Cloud Identifier (OCID) bezeichnet wird. Sie ist als Teil der Ressourceninformationen sowohl in der Konsole als auch in der API enthalten.
  • Terminate: Beenden Sie den APEX-Dienst, indem Sie die zugrunde liegende Instanz der autonomen Datenbank beenden.

Funktionen der APEX-Service-Komponente

Sie können auf alle APEX-Service-Komponenten zugreifen, indem Sie auf Launch Database Actions klicken. Die folgende Abbildung gibt Ihnen einen Überblick über alle zu nutzenden Funktionen.

Mit dieser webbasierten Schnittstelle können Sie Abfragen und Skripte ausführen, Datenbankobjekte erstellen, Daten laden, Datenmodelle erstellen, APEX Anwendungen erstellen und die Datenbankperformance überwachen. Im Folgenden sind einige der wichtigsten Features dargestellt:

Entwicklung 

  • SQL: Auf der SQL-Seite können Sie Datenbankobjekte suchen, auswählen, eingeben, ausführen und erstellen, sowie SQL- und PL/SQL-Anweisungen ausführen und verwalten. Mit dem Arbeitsblatt können Sie Tabellen erstellen, Daten einfügen, Trigger erstellen und bearbeiten, Daten aus einer Tabelle auswählen und sie mithilfe von SQL- und PL/SQL-Anweisungen in einer Datei speichern. Eine Übersicht der SQL-Seite ist in der folgenden Abbildung dargestellt.
  • Data Modeler: Er bietet eine integrierte Version von Oracle SQL Developer Data Modeler in Verbindung mit grundlegenden Berichtsfunktionen an. Es wird Ihnen ermöglicht, Diagramme aus vorhandenen Schemata zu erstellen, Data-Dictionary Informationen abzurufen, DDL-Anweisungen zu generieren und Diagramme zu exportieren. Unten ist ein Diagramm abgebildet, das die Data Modeler Seite zeigt.
  • APEX: Auf der Seite APEX können Sie Anwendungen mit APEX auf Autonomous Database erstellen.
  • REST: Die REST-Seite ermöglicht Ihnen, ORDS (Oracle REST Data Services) -basierte RESTful-Webdienste für Ihre Datenbank zu entwickeln, verwalten und zu schützen.
  • JSON: Sie können die JSON-Seite verwenden, um JSON-Collections anzuzeigen, zu verwalten und zu erstellen.

Datentools 

  • Data Pump: Auf der Seite Data Pump können Sie Data Pump-Jobs überwachen, die über die verfügbaren Datenbank-API-Endpunkte, das DBMS_DATAPUMP-Package oder die SQL Developer Data Pump-Export- und -Import-Assistenten initiiert wurden.
  • Dataload: Auf dieser Seite können Sie Ihrer Oracle Autonomous Database weitere Daten hinzufügen. Sie können Daten aus Dateien oder Datenbanken, aus Links zu externen Datenbanken, Cloud-Speicherdateien oder sogar aus einem Live Feed, aus dem Cloud-Speicher laden.

Administration 

  • Datenbankbenutzer: Auf der Seite Datenbankbenutzer können Sie Benutzer verwalten, z.B. erstellen, bearbeiten, REST aktivieren und löschen. Benutzer ohne zugewiesene Berechtigungen können weiterhin die Seite der Datenbankbenutzer anzeigen, um alle Benutzer zu durchsuchen. Sie können jedoch nur ihr Passwort ändern.
  • Performance Hub: Auf der Seite Performance Hub werden Leistungsdaten, für einen von Ihnen angegebenen Zeitraum, angezeigt.

Fazit 

In diesem Blog haben wir uns die wichtigsten APEX-Service-Komponenten angesehen. Im folgenden Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie die APEX-Komponenten verwenden, indem Sie den Prozess zum Erstellen eines APEX-Workspace, eines Benutzerkontos und einer Oracle APEX-Anwendung im APEX-Service durchlaufen.

Senior Consultant bei ORDIX.

Seminarempfehlungen

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Montag, 16. Mai 2022

Sicherheitscode (Captcha)

×
Informiert bleiben!

Bei Updates im Blog, informieren wir per E-Mail.

Weitere Artikel in der Kategorie