Rentiert sich die Teilnahme an Projektmanagementseminaren?

PM-Seminare

Rentiert sich die Teilnahme an Projektmanagementseminaren? Diese provokante Frage lässt sich nicht simpel mit „ja" oder „nein" beantworten.

Anwendbarkeit

Der Schulungsteilnehmer bzw. der Arbeitgeber investiert Geld und Zeit in die Weiterbildung. Entscheidend für die Rentabilität ist die praktische Anwendbarkeit des Erlernten im eigenen Unternehmen im Anschluss an das Seminar. Dies betrifft sowohl die methodischen Kenntnisse als auch die Soft Skills.

Der Schulungsteilnehmer sollte demnach zuerst identifizieren, ob er in die Zielgruppe des Seminars passt und die Inhalte sowie Ziele der Schulung zu dem Bedarf des Mitarbeiters und des Unternehmens passen. Sollten Ziele in der Seminarbeschreibung unklar sein, können Sie gerne direkt mit uns in Kontakt treten.

Zu Beginn jedes ORDIX Seminars werden die Erfahrungen, Erwartungen und persönlichen Ziele der Teilnehmer besprochen. Somit kann auf die einzelnen Anforderungen stärker eingegangen werden.

Der Kunde steht im Mittelpunkt!

Zwei zentrale Kriterien lassen sich vom Teilnehmer jedoch nicht beeinflussen: Die Qualität und der Erfahrungsschatz des Dozenten! Hier setzt die ORDIX AG Dozenten in ihren jeweiligen Kerngebieten ein. Somit ist sichergestellt, dass die Dozenten ein tiefes Wissen in dem Gebiet aufweisen.

Neben der theoretischen Basis durch die Schulungsunterlagen bieten die ORDIX Dozenten ein breites Wissen aus der Praxis an. Alle Dozenten arbeiten parallel in Kundenprojekten und werden nur in Schulungen eingesetzt, zu denen Sie auch einen direkten Bezug haben. Somit kann individuell mit passenden Beispielen und „Kniffen" auf die Anforderungen und Fragen der Teilnehmer eingegangen werden. Die Anwendbarkeit des gewonnenen Wissens kann somit stark verbessert werden. Die Dozenten schneiden die Auswahl an Übungen passend für die Zielgruppe zu. So wird mit praxisrelevanten Übungen das Gelernte gefestigt.

Herausforderungen für den Einsatz von Methoden und Werkzeugen

In der Regel verfügt die Gruppe von Seminarteilnehmern über einen heterogenen Erfahrungsschatz. Zudem ist der Reifegrad des Projektmanagements je nach Unternehmen stark differenziert. Während Großkonzerne häufig über ausgefeilte (oder teilweise auch überregulierte) Projektmanagementvorgehensmodelle verfügen, geben kleinere und mittelständischen Unternehmen häufig weniger bis keine Vorgaben zum Vorgehen vor.

Als Ergebnis des Seminars kennt der Teilnehmer sowohl die Theorie der Anwendung eines Vorgehensmodells als auch die Anpassungsmöglichkeiten (Tailoring) für die unterschiedlichen Organisations- oder Projektformen.

Nachbereitung und Wissenstransfer

Den besten Lerneffekt haben die Teilnehmer, die das gewonnene Wissen direkt im Unternehmen anwenden können. Die Schulungsunterlagen und erarbeiteten Dokumente werden für alle Seminarteilnehmer in der Seminar-Cloud zur Verfügung gestellt. Somit können wir weitestgehend papierlos arbeiten und die Dokumente effizient austauschen.

Fazit

Rentiert sich die Teilnahme an Projektmanagementseminaren? Projektmanagementseminare lohnen sich, wenn

  • Sie den richtigen Kurs für sich identifizieren
  • Ihre Erwartungen und Anforderungen formulieren und kommunizieren
  • der Dozent nicht nur theoretisches sondern auch breites Wissen aus der Praxis einbringt und somit auch die Kniffe abseits der Theorie vermittelt
  • Methoden und Werkzeuge nicht nur auf ein Vorgehensmodell beschränkt sind, sondern durch Tailoring auch auf verschiedenste Unternehmen bzw. Reifegerade abbildbar sind
  • das theoretisch Erlernte in der Praxis angewandt und gefestigt werden kann.

Unsere ORDIX Projektmanagementschulungen (agil, klassisch und hybrid) finden Sie in unserem Seminarshop.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://blog.ordix.de/