4 Minuten Lesezeit (865 Worte)

Warum ein integriertes Business Intelligence Setup die coolste Vorbereitung auf die Zukunft ist

Unternehmen werden in regelmäßigen Abständen vor neue Herausforderungen gestellt. Lesen Sie hier, was wir uns von dem Superhelden Mario zur Bewältigung dieser Herausforderungen abschauen können und welchen Beitrag eine strategische Business-Intelligence-Lösung dabei leisten kann. 

Super Mario Bros – ein fantastisches Training für das richtige Endboss Mindset

Das Videospiel Super Mario Bros des japanischen Unternehmens Nintendo ist ein echter Klassiker. Seit seiner Veröffentlichung im Jahre 1985, erfreut es sich weltweit extremer Beliebtheit. Auch als Erwachsener macht es nach wie vor Spaß, nach langer Zeit mal wieder einen Controller zu schnappen, fliegende Schildkröten abzuhüpfen und Blumen mit Feuerbällen abzuwerfen. Der italienische Klempner Mario bestreitet Level für Level spannende Abenteuer, um sich jeweils am Ende jedes Spielabschnittes, einem herausfordernden Gegner, wie zum Beispiel dem furchterregenden „Bowser“ zu stellen. Eine feuer spuckende Drachenschildkröte mit Zackenpanzer, die Mario gekonnt überlisten muss, um als Sieger vom Feld gehen zu können.

Die Super Mario Endgegner, tragen im Englischen auch den humorvollen Namen „The Endboss“. Dieser einfache Spielverlauf mit Endgegner, ist immer noch angesagt, was ist der Grund? Super Mario bildet schlicht und ergreifend auf seine spielerische Art, die Realität ab. Betrachten wir die herausfordernden Ereignisse auf der Welt in den letzten Jahrzehnten, dann stellen wir gleichermaßen fest, dass es nie ein Ende der großen Heldenreise geben wird. Es ist sicher: Nach dem Endboss ist vor dem Endboss. Und warum ist das so? Weil wir als Menschen und Unternehmen, uns nur weiterentwickeln können, wenn wir neue Erfahrungen machen. 

Wie wir die nächsten Endgegner rechtzeitig erkennen können

Blicken wir gemeinsam auf die herausfordernden Ereignisse der Vergangenheit zurück, dann wissen wir heute, dass diese nicht überraschend gekommen sind. Wahrnehmbare Veränderungen im Außen, wachsende regulatorische Anforderungen (z. B. an das Risikomanagement), sowie die sogenannte „Early Warnings“ gingen allen Ereignissen voraus. Beziehen wir an dieser Stelle unseren sympathischen Helden Mario noch einmal ins Geschehen mit ein. Viele von uns haben ihre erste Spielekonsole von Nintendo, bereits im Grundschulalter zur Verfügung gestellt bekommen. 

Das heißt, die Tatsache, dass sich in regelmäßigen Abständen neue Endgegner zeigen werden, war uns seit unserer frühen Kindheit bekannt. Waren gleichermaßen auch klare Entscheidungen seit jeher vorhanden? Lassen wir es an der Stelle lieber bei einer rhetorischen Frage, denn man musste schon sehr vernetzt denken und schlussfolgern können, um den bevorstehenden „Bowser“ ganz genau benennen zu können. Das Gute ist, genau für diese komplexe Aufgabe gibt es heute starke technologische Lösungen, die Informationen aus zahlreichen Datenquellen zusammenführen und in jeglicher Informationskombination darstellen können. Ein Unternehmen, das maximal vernetzt wahrnehmen und denken möchte, kreiert sich ein leistungsstarkes technisches Mastermind. 

Ein Mastermind in Form eines Business Intelligence gibt Klarheit

Das Business Intelligence, das auch Decision Support System genannt wird, ist genau dieses Mastermind. Es ist ein starker Partner, um ein Unternehmen kontinuierlich weiterzuentwickeln und um sich damit auf jedes Ereignis vorbereiten zu können. Dabei geht es nicht nur um die Steuerung im Jetzt, sondern auch, um die zielgerichtete Gestaltung der Zukunft. Das unternehmenseigene Business Intelligence gibt allen Entscheidungsträger einen transparenten Blick auf vernetzte Daten und damit einen weiten unternehmerischen Horizont. Es reicht seit langem nicht mehr aus, nur an die Anforderungen eines abgeschlossenen Bereiches zu denken. Alle müssen über ihren eigenen Tellerrand hinausblicken, um Kreuzrisiken als auch -chancen im Blick zu behalten. 

Meistere dich selbst, etabliere ein Corporate Performance Management System und erhöhe dein Bewusstsein

Ein ausgeklügeltes Business Intelligence wird aus der Unternehmensstrategie, den Zielen sowie der aktuellen Unternehmensvision abgeleitet und wird damit in ein ganzheitliches Corporate Performance Management System eingebettet. Hier werden Strategie- und Unternehmensziele mit den Geschäftsprozessen vereint. Als Bindeglied, dient das integrierte BI System, über das fortan die Unternehmensleistung systematisch beobachtet und strategieorientiert gesteuert wird. Ein Vorhaben, das organisatorisch fordernd ist. Interne Widerstände – lokale Endbosse – sind einem dabei genauso gewiss, wie die Auseinandersetzung mit qualitativen Herausforderungen. Wer sich jedoch mit den Inhalten der Heldenreise auskennt weiß, dass diese Herausforderungen ein ganz elementarer Teil dieser Reise sind. 

Die große Aufgabe eines Superhelden ist es nämlich, SICH SELBST ZU MEISTERN und dazu muss sich der Superheld all seinen Ängsten, Schatten sowie inneren Widerständen stellen und diese transformieren. Nur wenn der Superheld diesen Reifungsprozess vollständig vollzogen hat, wird er es schaffen, den Endgegner zu besiegen und auf einem höheren Level weiterspielen können. Das Spannende dabei ist, dass dieser Prozess, wie die Integration eines ausgeklügelten BI Systems, mit einer ausgiebigen Bewusstseinserweiterung verknüpft ist. Sprich, die Organisation wird über ein Corporate Performance Management System mehr Perspektiven und Aspekte der Realität erkennen können. 

Klarheit, zukunftssicher, ready

Aus heutiger Sicht ist ein Business Intelligence eingebettet in ein Corporate Performance Management System ganz sicher der neue Reichtum eines jeden Unternehmens. Klarheit ist Macht und ermöglicht es Entscheidern auf allen Unternehmensebenen, Risiken und Chancen erfolgreich zu steuern. Echte Unternehmenssteuerung führt dann zu Wohlstand, wenn nicht nur realisierte Daten, sondern auch Prozessperformance sowie die Zukunft über das Business Intelligence zielgerichtet zur Verfügung gestellt werden. Die Vergangenheit war nur die Vorbereitung auf den nächsten Endboss, „are you ready“? 


Externe Co-Autorin: Susanne Dreier (Business Sparringspartnerin für Corporate Performance Management Systeme und Endboss Expertin)

Seminarempfehlung

Senior Chief Consultant bei ORDIX

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Sonntag, 14. Juli 2024

Sicherheitscode (Captcha)

×
Informiert bleiben!

Bei Updates im Blog, informieren wir per E-Mail.